Startseite
    Bücher
    Stück für Stück
    Lyrics
    Windspiele der Zeit
    Spiegelscherben
  Über...
  Archiv
  gelesene Bücher
  Bücher lese Liste
  Was wäre wenn
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    lovely.lady

    vikusha
    - mehr Freunde



Webnews



http://myblog.de/oneday-onenight-onelife

Gratis bloggen bei
myblog.de





Windspiele der Zeit

Warum bist du immer noch da?

Du hälst meine Hand fest in deiner

und wischt die Tränen aus meinem Gesicht.

Redest beruhigend auf mich ein.

"Alles wird gut"

Immer wieder der selbe Satz,

als könntest du nichts anderes sagen.

Ich schüttele nur immer wieder meinen Kopf,

kann einfach nicht verstehn was du tust.

Du hast mich so verletzt,

wegen dir sitze ich hier und weine

und du hälst meine Hand.

Macht es dir Spaß meine Qualen zu sehen?

Was habe ich dir getann?

Ich will dich nicht mehr sehen,

Will nicht mehr hören das alles gut wird.

Weiß das alles gut wird aber ohne dich.  

19.7.08 13:21


Werbung


Schmerzhafte Worte

Nur der Schmerz pulsiert durch die Adern.

Die Kraft erschöpft gestroben.

Der Schrei in der Kehle erstickt

und nur ein schwaches Schluchzen erreicht den Mund.

Das Herz liegt in Scherben.

Auf dennen man nicht weiter gehen kann.

Was soll ich tun um dich zu vergessen?

Der Schmerz schläft nicht einmal in der Nacht.

Bin aus Albträumen hoch geschreckt,

in dennen du mein Herz in deinen Fingern zerquetscht.

Ich wünschte ich hätte nichts davon hören müssen.

Der Tag verschwimmt

und am Schluss sind nur die Scherben übrig.

Abends liege ich in meinem Bett

und denke mir wie tapfer ich war,

ohne eine Ton zu sagen das alles zu ertragen.

Und wenn ich da so lieg,

dann rinnt eine einzelne Träne über mein Gesicht

und für einen kleinen Augenblick ist nur noch Trauer kein Schmerz.

17.7.08 16:22


Vergangene Liebe

Gib mir einen letzten Kuss

und dann geh aus meinem Leben.

Es is Schluss.

Wir haben uns nichts mehr zu geben.

Ich wäre immer noch bei dir,

doch ich kann nicht mehr.

 Du gehörst nicht mehr zu mir.

Es ist einfach zu lange her.

Unsere Liebe ist Vergangenheit,

Das wars mit unserer Zeit zu Zweit.  

8.7.08 00:37


Bunter Sommer

Buntes Glas, durch das die Sonne schiemert.

Bunte Schatten an der Wand.

Bunntes Licht auf den Armen.

Wenn der Sommer bloß ewig wäre.  

5.7.08 13:54


Herzscherben

Das Herz zerbrochen in Scherben.

Die Leere zerspringt.

Wer bin ich? und was wollte ich überhaupt?

Wann hab ich mich und meine Ziele verloren?

3.7.08 16:51


Zerbrechliche Liebe

Und es wird mir wieder gut gehen,

Ohne dich.

Ich werde wieder auf der Sonnenseite stehen,

Mein Leben dreht sich nur noch um mich.

Ich werde dich hier zurück lassen,

Egal was du jetzt sagst.

Manchmal ist die Wahrheit schwer zu fassen.

Weißt du noch wie du damals in meinen Armen lagst

und unsere Liebe schien unzerbrechlich.

Doch nichts ist für die Ewigkeit,

Ich bedeute nichts mehr für dich.

Mir tut unsere Zeit nicht Leid.

Aber ich werde jetzt gehen.

Wir werden uns nie mehr wieder sehen.

1.7.08 20:54


Sonnenschein

Unglaubliche Hitze.

Meine Schultern brennen.

Meine Narben tretten Rot hervor.

Ich blinzle um den Blicken zu entgehen.

Ich ertrag das ganze nicht mehr.

Nur wegen einem Fehler vor zwei Jahren.

1.7.08 20:13


Schatten

Die Schatten beginnen zu atmen.

Sie greifen nach mir

und ich versuche zu entkommen, ohne Erfolg.

30.6.08 15:56


Zerbrochen

Ich weine leise in der Nacht. Weil es nie leicht ist wenn ein Teil von einem stirbt.

Ich starre ins leere weil ich sonst sehen müsste wie alles zerbricht.

Ich schweige weil es nichts mehr zu sagen gibt.

Ich bemühe mich mit aller Kraft nicht auseinander zu brechen.

Mein Herz ist umwickelt mit Draht es schneidet tiefe Wunden.

Doch es verhindert das alles zerfällt. Man muss Schmerzen in kauf nehmen im Leben.

27.6.08 22:15


Ich bin bei dir

Gib mir dein Lachen

und ich werde alles für dich machen.

Gib mir dein Vertrauen

und ich werde Luftschlösser für dich bauen.

 Hör auf meine Stimme im Wind.

Auch wenn unsere Zeit verinnt, 

ich bin immer für dich da.

 Egal was in der Vergangenheit war.

 Gib mir dein Leben,

ich werde gut acht darauf geben. 

 

 

So das kommt  dabei raus wenn ich zulange in einem Klassenzimmer sitze und nicht raus darf. 

26.6.08 17:09


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung